DJ-LED-Lampe und selbstmachende Bettdecke

Wer den Begriff „Smart Home“ hört, der denkt wahrscheinlich an Bewegungsmelder oder an Alexa. Aber: Auch schon mal was von Gadgets gehört, die Haustiere betreuen, Tische verfärben oder den Geruch aus dem Mistkübel entfernen? Anbei eine Auswahl von besonders ausgefallenen vernetzten Geräten.

Tischlein verstell‘ dich!

Esstisch, Schreibtisch, Wohnzimmertisch, Stehtisch: Wozu diese Unterscheidung? Beim TableAir lassen sich Höhe und Farbe per App verändern. Der smarte Tisch kann somit alle möglichen Tischfunktionen annehmen und sich mit seinen Farbvariationen stets an die Stimmung anpassen.

Musik aus der LED-Leuchte

Eine LED-Leuchte, die bloß leuchtet? Für Fans von Smart Home Gadgets klingt das eher langweilig. Smarte Leuchten haben mit eingebauter Überwachungskamera schon so manchen Einbrecher verraten. Auch als DJ machen sie gute Figur, spielen Musik und synchronisieren diese auch noch mit passenden Lichttönen. Zusätzliches Detail am Rande: Smarte Leuchten können auch Stromspeicher integrieren und im Falle eines Stromausfalls noch 3,5 Stunden weiterleuchten.

Präzisionsherd

Angebrannte Erdäpfel und ein Medium Steak, das mehr schwarz ist als rosa: Mit dem Präzisionsherd passiert das nicht. Dieses Gadget misst die Temperatur der Speisen und passt die Hitze der Herdplatte danach an. Sämtliche Vorgänge laufen automatisiert und mit hoher Präzision ab. Mit dem Smartphone verbunden, lässt sich der Status der gekochten Gerichte sogar außerhalb der Küche abrufen.

Füttern und Überwachen

Haustiere – allen voran Hunde und Katzen – leiden oft unter Einsamkeit, wenn sie den gesamten Tag allein zu Hause sind. Auch dafür gibt es mit Petcuber ein passendes Smart Home Gadget, das mit Tieren spricht, sie filmen und ihnen kleine Mengen Futter spenden kann.

Die App macht das Bett

Betten machen zählt sicherlich zu den langweiligsten Arbeiten im Haushalt. Mit Smartduvet hat das ein Ende: Eine Decke in Gitterform, die man über die herkömmliche Bettdecke wickelt und per Schlauch an eine Box anschließt, die Luft ansaugt. Mit der App lässt sich das Bett zu einer voreingestellten Zeit oder auch jederzeit auf Knopfdruck machen.

Mücken-Aus durch Luftreiniger

Der V3 Luftreiniger mit auswechselbarem Filter leitet die Luft durch eine Schicht aus organischem Gel. Dabei werden Bakterien, Mücken und Gelsen der Gar ausgemacht und auch Allergene wie beispielsweise Pollen reduziert.

Das Anti-Gestank-Gadget

Raum- und Duftsprays waren gestern. Ein modernes Gadget namens VentiFresh nimmt Geruchsmoleküle auf und zerstört sie. Der Geruchsneutralisierer kann entweder via Stromkabel oder USB Kabel betrieben und beispielsweise an einem Mistkübel montiert werden.

Medikamenten-Reminder

Roboter „Pillo“ erinnert mit freundlicher Stimme an die Einnahme von Medikamenten und überwacht diese auch mit einer Kamera. Das klingt für viele eher überflüssig, aber: Für ältere, vergessliche Menschen ist dies ein wichtiges Hilfsmittel. Wenn beispielsweise Patienten mit Demenz auf ihre Medikamenteneinnahme vergessen, können Angehörige eine SMS erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.