Die Terrasse – das verlängerte Wohnzimmer

Es ist noch zeitig am Morgen, der Tag erwacht langsam und friedlich. Die ersten frühen Vögel zwitschern und begrüßen die Sonne. Nur ein paar Meter Parkettboden trennen Dich von einer anderen, magischen Welt, die sich Dir direkt vor Deinem Wohnzimmer erschließt.

Blumen auf der Terrasse

© Die Auffrischerei

Du öffnest die Terrassentür, atmest die frische Luft ein und machst den ersten Schritt in den noch jungen Tag – auf Deine Terrasse. Deine Füße spüren den Morgentau, der sich auf den Steinfliesen oder den langen Dielen des Lärchenbodens gesammelt hat.

Du fühlst Dich frei in Deinem Freiluft-Wohnzimmer, spürst die Jahreszeiten und lebst mit all ihren Besonderheiten. Du hast Deine Pflanzen mit Liebe in Töpfe in bunten Farben, verschiedenen Formen, Größen und Materialien – aus Terrakotta, Plastik, Stein oder einfach nur in großen geflochtenen Körben – gepflanzt. Du hast eine Vielfalt an Kräutern für Deine Küche geschaffen, die Dich Tag für Tag erfreut.

Deine Terrasse ist nicht nur ein Ort der Entspannung, sondern auch der Kreativität. Sie gibt Dir die Freiheit, diese so zu gestalten wie Du es möchtest. Auch selbstgebaute, neu lackierte und umgestaltete Möbel können hier ihr Zuhause finden. Dein erweitertes Wohnzimmer braucht einen Esstisch – groß genug, um Familie und Freunde darum zu scharen – gerne auch ein altes Stück aus der Scheune des Nachbars gerettet, selbst abgeschliffen und geölt. Fröhlich gedeckt mit buntem Geschirr aus Steinzeug, das mit den Blumen um die Wette leuchtet.

Sitzpolster auf der Terrasse

© Die Auffrischerei

Essenziell ist das gemütliche Outdoor Sofa – besonders wenn es selber gebaut wurde – zum Beispiel aus Euro-Paletten lackiert in der Lieblingsfarbe oder sogar aus Ytong-Steinen gemauert, verputzt und in Fassadenfarbe gestrichen. Üppig dekoriert mit weichen Kissen in bunten Farben, mit grafischen Mustern und mit Streifen, die gute Laune machen – idealerweise aus UV-beständigem Stoff. Nur Mut – die Nähmaschine hat Geduld und eine wissende Mama oder Oma hilft bestimmt gerne beim Selbstnähen der kuscheligen Freunde.

Auch auf der Terrasse wollen Deine Füße auf weichem Untergrund stehen – daher nicht den Outdoor-Teppich vergessen, der jedem Wetter trotzt und Gemütlichkeit schafft.

Laternen und Windlichter zaubern romantisches Licht – von der Decke hängend – selbst auf lange Bänder gefädelt und montiert.

Ein Sonnenschirm darf nicht fehlen – egal ob rechteckig, in Form eines Segels oder rund und in Farbe – er spendet Schatten und schützt vor zu viel Einblick in die Privatsphäre.

Egal, ob die Wohnwelt Deiner Terrasse selbstgemacht oder mit viel Gefühl ausgewählt und gekauft ist – genieße Dein verlängertes Wohnzimmer. Denn das Leben ist ein anderes – auf Deiner Terrasse.

 


 

Die Auffrischerei - Nina NiessnerNina Niessner – Interior Designerin
Die Auffrischerei

Gegründet im Oktober 2014 – hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, dem Zuhause, dem Büro oder der Praxis ihrer Kunden ein neues Erscheinungsbild zu geben und das bestehende Umfeld den aktuellen Ansprüchen anzupassen. Der persönliche Stil wird mit viel Gespür für Details und Empathie neu interpretiert.

Bei der Realisierung stehen immer die Bedürfnisse der Kunden im Mittelpunkt – alle Entscheidungen werden in enger Abstimmung mit den Kunden getroffen. Wandfarben, Tapeten und Stoffe sind unter anderem die Lieblingsthemen der Auffrischerei.

www.dieauffrischerei.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.