Das Kinderzimmer

Wir betreten leise und auf Zehenspitzen den wahrscheinlich individuellsten Raum unserer Wohnung.

Still ist es geworden. Ausnahmsweise kein Lachen und Geplapper, das durch die Tür dringt und uns unseren Alltag fröhlicher macht. Nur das zarte Leuchten des Nachtlichts erhellt das wichtigste Kleinstuniversum unserer 4 Wände – das Kinderzimmer.

Das ruhige und gleichmäßige Atmen unseres Nachwuchses lässt uns sanft lächeln, während die kleinsten Mitglieder der Familie sanft eingebettet im kuscheligen Bettzeug und umgeben von den wichtigsten Stofftieren von den Abenteuern des Tages träumen.

Das Kinderzimmer strahlt eine ganz besondere Magie aus.

Nicht nur für seine kleinen Bewohner, sondern auch für die, die eingeladen sind, darin Zeit zu verbringen und sich dem Zauber des Kindseins zu ergeben.

Es ist auf jeden Fall ein ganz besonderes Zimmer, das es schafft, all das zu sein, was gerade wichtig ist. Eine Höhle für Abenteurer, die ihre Geheimnisse verbirgt. Ein Versteck für die Spielsachen, die der große Bruder nicht finden soll. Der Rückzugsort, wenn die Hausaufgaben mal ganz besonders viel Konzentration erfordern.

Doch wie soll es sein, dieses wunderbare Reich für unsere Kleinsten?

Gemütlich soll es sein und gerne auch ein bisschen anders, als es in unserer Kindheit war. Das wichtigste Möbelstück ist für mich das Bett – denn es kann soviel mehr sein als nur ein Ort zum Schlafen. Mit einem Schubladenauszug, der eine zweite Matratze verbirgt, kann der beste Freund oder die liebste aller Freundinnen über Nacht bleiben – so entstehen Freundschaften fürs Leben!

Es gibt unzählige Varianten, die als eigenes Häuschen den Wunsch nach Schutz und Geborgenheit erfüllen oder in Form des Lieblingsautos besonders rasant beim Einschlafen helfen.

Kinderbetten

© Pinterest

Viele bunte Kissen, eine kuschelige Tagesdecke und genug Platz für die Puppen und Stofftiere laden auch tagsüber zum Entspannen, Lesen und Träumen ein. Ein Baldachin schützt vor den neugierigen Blicken der Geschwister.

Baldachin

© Pinterest

Nachdem aus Erfahrung ganz viel Zeit mit Spielen auf dem Boden verbracht wird, ist ein kuscheliger Teppich – mit oder ohne Motiv – Pflicht!

Teppiche

© Pinterest

Ein Sitzsack oder ein fröhlicher Hocker rettet den Rest der Familie bei Dauerbespielung vor dem Bandscheibenvorfall und ist für die Größeren eine willkommene Abwechslung zum vielleicht nicht mehr ganz so coolen Kindersessel.

Sitzsäcke und lustige Kinder-Hocker

© Pinterest

Das Kinderzimmer ist ein Ort der Fantasie und deswegen soll es nicht zu überladen wirken. Die Wände dürfen ohne weiteres in sanften Grautönen, in einem tollen Rauchblau oder doch in einem zarten Rosé erstrahlen. Keine Angst, dass es zu „erwachsen“ wirkt – die ruhigen Farben an den Wänden bilden den Rahmen für viele bunte Spielsachen.

Bunte Tapeten

© Pinterest

Scheut Euch nicht davor, mit einer Tapete diesem Raum eine ganz eigene Ausstrahlung zu verleihen. Egal, ob der geheimnisvolle Dschungel, die zarte Feenwelt oder die Helden der Lieblingszeichentrickserie. Ein außergewöhnliches Kinderzimmer ist auch für die Spielfreunde unserer kleinen Helden eine Inspiration. Ein Bücherregal tarnt sich als Nashorn oder als Baum und der Kasten hat das Aussehen des Lieblingstieres.

Kinderregale

© Pinterest

Doch trotz aller Vorlieben für diverse „Must-Haves“ soll das Kinderzimmer immer eines sein – das ganz persönliche Reich Eurer Kleinen!

Es muss Platz sein für den alten Teddybär, der schon an Eurer Seite war und Euch durch Eure Kindheit begleitet hat. Der Kaufmannsladen muss gut sortiert sein, damit auch alles für die Bewirtung der Besucher des kleinen Reiches da ist. Das große Wandbord bespannt mit einem fröhlichen Stoff schafft Platz für Fotos, Einladungen und Zeichnungen. All das schafft Erinnerungen an eine ganz besondere Zeit – an die Kindheit.

WohnTraumRechner

Lasst das kleine Universum Namens Kinderzimmer immer liebevoll erscheinen, denn die Stunden, die Euer Kind darin verbringt, sollen die glücklichsten sein. Das Kinderzimmer soll der Rahmen sein für das größte Gefühl, das es braucht um ein Kind glücklich zu sehen – Liebe.

In diesem Sinne – genießt diese wunderbare Zeit mit Euren Kleinen!

Eure Nina, Die Auffrischerei

 

Besuchen Sie auch die anderen Destinationen unserer Reise durch den Grundriss:

Schau ins Vorzimmer! Schau in den Abstellraum! Schau ins Speisezimmer! Schau in die Küche! Schau ins Wohnzimmer! Schau ins Kinderzimmer! Schau ins Badezimmer!

 


 

Die Auffrischerei - Nina NiessnerNina Niessner – Interior Designerin
Die Auffrischerei

Gegründet im Oktober 2014 – hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, dem Zuhause, dem Büro oder der Praxis ihrer Kunden ein neues Erscheinungsbild zu geben und das bestehende Umfeld den aktuellen Ansprüchen anzupassen. Der persönliche Stil wird mit viel Gespür für Details und Empathie neu interpretiert.

Bei der Realisierung stehen immer die Bedürfnisse der Kunden im Mittelpunkt – alle Entscheidungen werden in enger Abstimmung mit den Kunden getroffen. Wandfarben, Tapeten und Stoffe sind unter anderem die Lieblingsthemen der Auffrischerei.

dieauffrischerei.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.