Das Büro

Manchmal ändern sich ganz unerwartet die Anforderungen an unser Zuhause. Denn Home Office wird uns nachhaltig begleiten.

Plötzlich wird ein Arbeitsplatz in den eigenen 4 Wänden nicht zum Luxus, sondern essenziell. Aus aktuellem Anlass widmen wir uns dem Home Office in einer ganz neuen Dringlichkeit. Das Arbeitsleben hat sich für sehr viele von uns durch die COVID-19 Pandemie entscheidend und nachhaltig verändert. Die Notwendigkeit eines eigenen Büros steht nun nicht selten im Gegensatz zu den räumlichen Gegebenheiten.

Einrichtungskonzept Büro

Wie können wir dieses Dilemma am besten lösen?

Im Idealfall gibt es einen noch relativ ungenutzten bzw. noch nicht näher definierten Raum in Eurer Wohnung. Dann ist es ein leichtes, in den ehemaligen „ich glaube diese großen Schachteln hebe ich doch lieber auf“ Raum ein kleines, aber feines Home Office zu zaubern. Wichtig ist die Frage, was Euer neues räumlich getrenntes Zuhause-Büro alles abdecken soll – oder besser gesagt – erfüllen muss!

  • Wie nutze ich das neue Büro optimal?
  • Was muss alles Platz finden?
  • Wieviel Ruhe brauche ich, um wirklich effizient arbeiten zu können?

Zentrale Entscheidung – Home Office-Schreibtisch

Das Thema „in Ruhe arbeiten“ ist ein nicht immer einfach zu lösendes, denn manchmal muss der Esstisch zum Büro werden, oder es wird zwischen Terrassentür und Glasschrank eine Ecke „frei geräumt“. Das besondere Augenmerk liegt auf jeden Fall bei der Auswahl des Schreibtisches – egal ob groß oder klein – er sollte idealerweise genug Ablage bieten, um Eure Arbeitsmaterialien gut bei der Hand zu haben!  Fächer an der Wand darüber helfen, die Möglichkeiten der Ablage zu verbessern.

Gemütliches Home Office

Quelle: Pinterest

Falls genügend Platz für ein eigenes Büro vorhanden ist – bitte nicht auf Stauraum für Ordner etc. vergessen und einen Platz auf dem Sideboard für den Drucker frei halten. Kommoden helfen hier sehr und können nach der Home Office Zeit weiter genutzt werden.

Wenn sich Euer Arbeitsplatz mit einer kleinen Nische im Wohnzimmer oder einer Ecke im Schlafzimmer arrangieren muss, dann soll es doch auch hübsch aussehen. Zarte Schreibtischlösungen und ein cooler Sessel helfen, aus der Not eine Tugend zu machen. Eventuell kann man die Nische auch noch mit Bücherleisten und einer Lieblingsfarbe verschönern!

Holz-Schreibtische mit Regalvarianten

Quelle: Pinterest

Der Schreibtischsessel sollte Eurem Rücken zuliebe auch ergonomisch sein! Ihr verbringt viel Zeit im Sitzen und diese Anschaffung lohnt sich auf jeden Fall!

Schreibtischsessel

Quelle: Pinterest

Flexible Lampen

Bitte auch nicht auf die richtige Beleuchtung vergessen – falls Ihr Euren Job am Ende des Esstisches erledigen müsst – es gibt wunderschöne Schreibtischlampen, die sich mit einer Klemme direkt an der Tischplatte montieren lassen. So hat man tagsüber genug Licht für den Blick auf Zahlen und Daten und abends ist Euer Esstisch wieder Zentrum des Genießens. Eine tolle Schreibtischlampe ist auch immer ein Highlight und erhellt nicht nur unseren Schreibtisch!

Schreibtischlampen

Quelle: Pinterest

Eine schöne Tapete an einer Wand im eigenen Büro gibt diesem so praktisch betonten Raum eine gewisse Leichtigkeit. Auch ein Vorhang oder ein Faltrollo helfen, dein Schall und die Einblicke zu minimieren. Ein Büro muss nicht zwingend die Ansammlung von praktischen Möbelstücken sein – nein, es darf auch gemütlich sein!

Gemütliches Home Office

Quelle: Pinterest

Das Arbeiten zuhause hat seine eigenen Regeln und auch in dieser schwierigen Zeit macht Ihr Euren Job toll und mit Hingabe. Deswegen nehmt Euch auch die Zeit, Euren Arbeitsplatz in Euren 4 Wänden so optimal wie möglich zu gestalten. Wir wissen nicht, wie lange uns diese besondere Zeit noch fordern wird – aber eines ist sicher – das Home Office wird uns dabei begleiten.

In diesem Sinne – bleibt gesund! Wir schaffen das!

Eure Nina, Die Auffrischerei

Anzeige WohnTraumRechner

 

 

Besuchen Sie auch die anderen Destinationen unserer Reise durch den Grundriss:

Schau ins Vorzimmer! Schau in den Abstellraum! Schau ins Speisezimmer! Schau in die Küche! Schau ins Wohnzimmer! Schau ins Kinderzimmer! Schau ins Badezimmer! Schau ins Schlafzimmer! Schau in den Schrankraum! Schau ins WC! Schau ins Büro!

 


 

Die Auffrischerei - Nina NiessnerNina Niessner – Interior Designerin
Die Auffrischerei

Gegründet im Oktober 2014 – hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, dem Zuhause, dem Büro oder der Praxis ihrer Kunden ein neues Erscheinungsbild zu geben und das bestehende Umfeld den aktuellen Ansprüchen anzupassen. Der persönliche Stil wird mit viel Gespür für Details und Empathie neu interpretiert.

Bei der Realisierung stehen immer die Bedürfnisse der Kunden im Mittelpunkt – alle Entscheidungen werden in enger Abstimmung mit den Kunden getroffen. Wandfarben, Tapeten und Stoffe sind unter anderem die Lieblingsthemen der Auffrischerei.

dieauffrischerei.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.