Das erste Mal übersiedeln? Kein Problem!

Die erste eigene Wohnung einzurichten, ist für viele junge Menschen ein Abenteuer. Das Wohn-Portal hat wichtige Tipps, wie du dir den Umzug vom Hotel Mama in deine eigenen vier Wände finanzieren kannst.

Startkapital rechtzeitig aufbauen

Der Umzug in eine eigene Wohnung geht nicht ganz ohne Kosten. Der Umzug selbst, ein neuer Farbanstrich, der Kauf von Möbeln oder vielleicht eine größere Einweihungsparty können die Ausgaben in die Höhe treiben. Am besten ist es, wenn du dir schon rechtzeitig genügend Geld zur Seite legst. Wenn du noch keine Ersparnisse hast, dann empfiehlt es sich, monatlich einen gewünschten Betrag anzusparen. Zum Beispiel kannst du mit einem Bausparvertrag in sechs Jahren ein beachtliches Umzugsbudget aufbauen.

Folgende Tipps helfen dir, deine Ersparnisse sorgfältig zu investieren:

Qualitäts-Check für Einbauküche und Bad

Schon bei der Auswahl der ersten eigenen Wohnung solltest du einen prüfenden Blick auf die vorhandene Ausstattung werfen. Eine nichtvorhandene oder beschädigte Küche oder ein Badezimmer mit nicht mehr funktionstüchtiger Ausstattung können schnell zu Kostentreibern werden und das Budget sprengen.

Umzugsunternehmen? Besser selber anpacken

Das Kistenschleppen anderen zu überlassen, klingt verlockend. Trotzdem sollte man sich gut überlegen, ob man wirklich für ein professionelles Umzugsservice Geld investieren möchte. Gemeinsam mit Freunden oder der Familie lässt sich so ein Umzug in die erste eigene Wohnung meist auch ohne kostenpflichtige Hilfe schaffen.

Sparen beim Möbelkauf

Bei der Möbelauswahl lautet der Geheimtipp für junge Sparmeister: Ausstellungsstücke kaufen! Die meisten Möbelhäuser bieten auf Ausstellungsstücke Preisreduktionen an. Und ähnlich wie beim Umzug gilt: Wer selbst arbeitet, spart Geld. Die gekauften Einrichtungsgegenstände kann man auch selbst abholen und selbst aufbauen.

Möbel und vieles mehr rund ums Einrichten bekommst du auch günstig im Internet, z.B. auf www.willhaben.at oder www.shpock.com. Diese Seiten sind ideal, um gebrauchte Gegenstände preiswert von Privatpersonen zu kaufen. Zum Teil werden sogar noch originalverpackte Waren angeboten. Mit etwas Glück findest du dort das eine oder andere Schnäppchen.

Do-it-yourself-Möbel

Aktuell total im Trend ist es, Möbel selbst zu bauen – zum Beispiel aus alten Paletten. Dafür reichen meistens einfache handwerkliche Fähigkeiten, wenige Werkzeuge und eine kleine Portion Kreativität. Als hobbymäßiger „Do-it-yourself-Handwerker“ triffst du gleich drei Fliegen auf einen Schlag:

  1. Geld sparen,
  2. Umwelt schonen und
  3. eigene Ideen umsetzen.

Falls es doch einmal was Eigenes sein soll

Wenn du die Wohnung fertig eingerichtet hast, kannst du sofort wieder mit dem Bausparen beginnen und von attraktiven Zinsen und der staatlichen Prämie profitieren. Nebenbei sicherst du dir den Anspruch auf eine Bausparfinanzierung, falls der nächste Umzug in Richtung Eigentumsimmobilie geht.

Finanzierungsrechner

Schnell, einfach und unverbindlich – in nur 3 Schritten zum persönlichen Finanzierungsangebot.

JETZT BERECHNEN
Posted in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.